Der perfekte Milchschaum

Der perfekte Milchschaum

Den perfekten Milchschaum für daheim zuzubereiten ist für die meisten Menschen ein Hindernis. Aber woran liegt das? Es fehlen die notwendigen Kenntnisse und Tipps von Experten.

Deshalb wird in diesem Beitrag noch einmal dieses Thema aufgegriffen und erläutert. Für die anschauliche Unterstreichung werden viele Videos verwendet.

Um den möglichst besten Schaum zubereiten zu können, sollte man auf drei Faktoren achten: Auf die Milchsorte, auf die Aufschäumtemperatur und natürlich auf den eigenen Geschmack.

Milchsorte: Die richtige Milch für Cappuccino und Latte Macchiatto.

Mit dem Kauf der Milch fängt schon die perfekte Zubereitung an. Sie müssen Fettgehalt und Homogenisierung(H-Milch) achten.

H-Milch sollte man im Supermarkt kaufen, wenn man Wert auf eine gleichbleibende Schaumqualität legt. Aber auch Anhänger von frischer Milch können super Milchschaum zaubern, sofern die Milch wirklich frisch ist, da es in den meisten Fällen schwieriger ist frische Milch aufzuschäumen.

Auch der Fettgehalt der Milch spielt eine wesentliche Rolle. Wer sich einen cremigen Milchschaum wünscht, sollte Vollmilch kaufen. Wer eher festen Schaum bevorzugt hat mit fettarmer Milch seinen Favoriten.

Nicht zu vergessen ist auch der Eiweißgehalt der Milch. Je hoher dieser ausfällt, desto dichter und stabiler wird Ihr selbstgemachter Milchschaum.

Aufschäum-Temperatur

Die goldene Regel besagt, dass man Milch nur bis ca. 60°C aufschäumen darf, da ansonsten bei überhöhter Temperatur die Eiweißmoleküle denaturieren und der Milchschaum zerfällt.

Im kalten Zustand(Kühlschrank), nimmt fettarme Milch am meisten Luft auf und liefert das beste Schaum-Ergebnis. Fettreiche Milch schäumt bei niedrigen bis mittleren Temperaturen am Besten.

Expertentipps aus Übersee

 

Eine Amerikanerin erläutert Ihr Geheimnis.

Zur Startseite:

Milchaufschäumer Test

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*